Schlagwort-Archive: Corona

Fragen zum Reisen bei Corona

Ich bekomme viele Fragen via Facebook zum Thema Reisen, weshalb ich hier die wichtigsten beantworten werde. Weitere Reiseberichte folgen demnächst.

Viele Fragen zum Reisen mit Corona und was im Buchungs-Wirrwar geht, werden auch hier beantwortet:

https://www.luzernerzeitung.ch/wirtschaft/erhalte-ich-mein-geld-zurueck-und-wann-kann-ich-wieder-einen-flug-buchen-die-wichtigsten-fragen-und-antworten-zum-buchungs-wirrwarr-ld.1214523

Kann ich ins Land XY einreisen? Land XY sagt nur die EU.

Leider ist es so, dass Viele den Unterschied Schengen-EU nicht machen und nur von der EU reden. Oft ist damit Schengen gemeint, wozu auch die Schweiz, Island und weitere Länder gehören. Details zur EU:

https://reopen.europa.eu/en

Onlineformulare

Jedes Land hat mittlerweile seine eigenen Onlineformulare, für die Einreise, die gelten jeweils nach Region oder generell fürs Land. Informiert Euch am Besten ein paar Tage vorher über die aktuelle Situation.

Wann öffnet Land XY wieder?

Eine Glaskugel hat leider niemand. Oft sind es die Aussenministerien, die diese Infos veröffentlichen. Infos gibt es auch hier:

 https://reopening.travel/reopening/ oder https://www.iatatravelcentre.com/international-travel-document-news/1580226297.htm?fbclid=IwAR3D37HdtRC1dEGxM4Llao7kDBwcBpA0CXJj9bBMvvF-o-HlOLfayYaUqpM

Meist sind die allgemeinen Stichtage mit weiteren Infos in der Regel Ende/Anfangs des Monats und Mitte Monat.

Airline XY führt den Flug nach NYC durch. Ich möchte nicht reisen, kann nicht einreisen und ich möchte das Geld der Airline zurück.

Hier ist es so, der Flug wird durchgeführt. Nur weil wir Schweizer nicht einreisen können, bedeutet das noch lange nicht, dass andere Bürger von diesem Land nicht einreisen können. Sprich, wenn der Flug durchgeführt wird, müsst ihr leider auf Kulanz der Airline mit einem Gutschein hoffen.

Wann wird Flug XY storniert – oder weiss ich sicher, dass ich fliegen kann?

Momentan werden die Flugpläne nur für die nächsten 2 Wochen gemacht und diese auch stetig angepasst. Daher einfach geduldig sein. Auch wenn‘s schwerfällt.

Muss ich Flugplanänderungen akzeptieren?

Momentan ist eine Ausnahmesituation und da sind Flugplanänderungen die Regel. Und viele davon müssen akzeptiert werden. Aber schaut mit der Buchungsstelle ob es Möglichkeiten zum Ändern gibt.

Ich habe auf der Homepage von Veranstalter XY gesehen, dass ich kostenlos die Reise, z.B in die Türkei, stornieren kann?

Achtung! Hier ist Vorsicht angebracht. Handelt es sich wirklich um die Schweizer Website und nicht um die deutsche Homepage? Jedes Land hat andere Regeln und Bedingungen. Dies auch, weil es teilweise Reisewarnungen gibt. Sprecht unbedingt mit der Buchungsstelle.

Ich möchte aus Angst nicht nach z.B. Italien reisen. Bekomme ich das Geld zurückerstattet?

Angst ist kein Stornierungsgrund, somit trägt ihr das Risiko und die Kosten.

Kann ich Land XY oder Y reisen – oder würdest Du reisen?

Ich werde regelmäßig nach meiner persönlichen Meinung gefragt, was ich als Touristikerin mache. Für mich ist klar, ich reise so gut es geht, halte mich aber an die jeweiligen Empfehlungen der Regierungen und Behörden. Das gilt sowohl für die Warnungen des EDA als auch die des BAG.  

Maskenpflicht im Flieger – muss ich dies akzeptieren?

Ja. Diese Einschränkung ist vertretbar und kein Grund zur Stornierung.

Ich erreiche beim Online Reisebüro Z niemanden. Warum?

Diese Reisebüros sind derzeit überlastet. Zum einen mit dem Abarbeiten der Rückerstattungen, den konstanten Umbuchungen der neuen Reisen und am Auskünfte erteilen. Da die Erträge in der Reisebranche komplett wegfallen, sind zu dem viele in Kurzarbeit.

Das Reisebüro meldet sich für die Herbstferien noch nicht bei mir.

Ganz klar es ist zu früh für den Blick in die Glaskugel. Wir Fachleute geben nur gesicherte Infos weiter.

Ich habe in Zeitungen gelesen, dass diese und jene Grenze zugeht.

ACHTUNG! Seid vorsichtig mit den Quellen. Viele Online-Portale sind definitiv nur auf Klicks aus: Vielleicht ein spannender Hinweis hierzu:  https://nzzas.nzz.ch/hintergrund/bei-20-minuten-zaehlen-nur-klicks-so-funktioniert-das-medium-ld.1546533

Weder 20 Minuten noch der Blick taugen als seriöse Quelle. Folgende Schlagzeile analysiert: „Reisende bringen Virus in die Schweiz zurück. Nach der Öffnung der Grenzen vom 15. Juni haben sich mehrere Personen aus verschiedenen Kantonen im Ausland mit dem Covid-Erreger angesteckt. Die Kantonsärzte mahnen zur Vorsicht.“ Quelle: https://www.tagesanzeiger.ch/reisende-bringen-virus-in-die-schweiz-zurueck-934025967636 
Hier steht weiter ganz klar im Artikel «Infektionsherde haben wir bisher geortet an Arbeitsorten, an Privatfesten sowie auch unter Jugendlichen, die zum Beispiel am See sitzen und aus der gleichen Flasche trinken, aber auch bei Reiserückkehrern». Sprich, es ist auch bei Reiserückkehrern festzustellen, aber nicht nur. Sondern genauso an Arbeitsorten und Privatfesten oder die Jungen am See. Aber auf den ersten Blick wirkt es so, dass es die Reisenden sind. Mit einer solchen Schlagzeile generiert der Tagesanzeiger natürlich Klicks auf den Artikel. Darum, vorsicht mit den Quellen, Texte genau lesen und analysieren.

Der Bundesrat hat gesagt es gibt keine Rückholaktionen mehr, ich habe darum Angst, in die Ferien zu gehen.

Tatsache ist, es wird keine Rückholaktionen mehr geben. Aber alle Länder, die momentan offen sind für die Einreise und Reisen angeboten werden, von denen ist eine Rückreise jederzeit möglich. Viele Veranstalter bieten zudem im Rahmen einer Pauschalreise eine Rückholgarantie an. Auch gewisse Airlines werben damit.

Ich habe im Internet einen buchbaren Flug nach Land XY gesehen. Kann ich dort einreisen?

Nicht alles, was buchbar ist, heisst, dass dort momentan eine Einreise möglich ist. Achtet bei der Flugbuchung auf eine seriöse Airline und deren finanzielle Lage. Mein Rat, wendet Euch zurzeit besser an die Profis (Reisebüro).

Ich möchte in die Ferien, aber auf keinen Fall eine Pauschalreise machen.

Rat von jemanden der selbst gerne einzeln reist: momentan lautet die Lösung für alles die Pauschalreise. Denn nur so seid ihr sicher, dass wenn der Flug nicht geht, das Hotel auch storniert wird. Sonst sitzt ihr auf den Stornokosten.

Die Rückerstattung von Airline XY lässt auf sich warten.

Das Geschäftsmodell der Airlines ist meistens Fflgendes: der Verkauf von Tickets für morgen finanziert den Flugbetrieb von heute. Wenn kein Flugbetrieb stattfindet oder die Kunden nicht buchen, fehlt das Geld für die Rückerstattung. Darum dauert es viel länger. Zudem erlauben sich viele Airlines mühsame lange Prozesse.

Wichtige Infos zu vielen Fragen und Antworten finden sich hier

https://www.nzz.ch/schweiz/sommerferien-risikogebiet-quarantaene-die-wichtigsten-antworten-ld.1564365

Buchungsgebühr – muss ich die bezahlen.

Ja, sogar Rückerstattungspauschalen sind in Ordnung. Das Reisebüro hat den Aufwand gehabt und arbeitet für Euch ohne Ertrag.

Eine Bitte vom Profi.

Habt Geduld und Nerven mit den Reisebüros, egal ob off- oder online. Es sind alle im Krisenmodus, oft in Kurzarbeit, um die Kosten zu reduzieren und gleichzeitig haben wir eine Menge Arbeit. Und die Erträge fehlen… Unser Business wird im Herbst für den Sommer gemacht und nun fehlen die Erträge seit Herbst für fast das ganze Jahr. Zudem fehlt es sehr häufig an gesicherten Informationen. Sie helfen euch, sobald die Infos sicher vorliegen und eben nicht nur Gerüchte sind. Darum bitte, habt Geduld mit den Profis.