Snow Miku /Snow Festival by night

Mein letzter voller Tag in Japan war wieder gespickt mit vielen Highlights. Zuerst ging es am Morgen nochmals das Snow Festival ansehen und ich konnte doch noch einige Bilder mit weniger Menschen machen. Der Disneyfilm Frozen schien ein sehr beliebtes Motiv zu sein. Anschliessend besuchte ich noch das Sapporo Icefestival, wobei das für mich eher als Werbeveranstaltung für Alkohol wirkte. Und dann kam das ersehnte Konzert von Snow Miku, ich war überrascht wie einfach ich zu den Tickets gegen Vorlage des Passes kam. Da ich genügend Zeit hat, konnte ich noch in aller Ruhe ein paar Souvenirs kaufen. Anschliessend stand ich in die Schlange um in die Veranstalltungshalle Zepp reinzukommen. Und dann hiess es warten bis der Popstar kommt. Das Konzert selbst war ein riesen Licht Spektakel und hat die Leute völlig in Bann gezogen. Die Stimmung in der Halle war genial und die Show die abgeliefert wurde auch. Es wurde sehr viel mit Licht und Lasertechnik gearbeitet und da ich relativ weit hinten neben der Technik stand, konnte ich auch mal einen Blick auf die Computer werfen. Es ist schon extrem faszinierend wie, dass alles quasi per Computertechnik erstellt wurde. Was da Hatsun Miku hinkriegt geht nur per PC. Bei fast jedem Lied ein anders Outfit und andere Frisur. Mal hatte sie lange blaue Haare, danach kurze gelbe Haare. Das Konzert könnte man als mega geniale Laser und Lichtshow mit einer echten Band auf der Bühne beschreiben, welches besser als manches Konzert eines echten Popstar ist. Hab ich die Chance würd ich auf jeden Fall sofort wieder gehen. Nach dem Konzert ging es noch aufs Riesenrad und zum Htsune Miku Cafe, da ich keinen Kaffee trinke blieb nur ein Blick auf die Menukarte und beim Riesenrad, war es mir nicht wert 20 Minuten zu warten, nur um in die Gondel zu kommen, da ich so ohne Wartezeit mitkam. Die Aussicht war super, besonders die Berge sah man und das war total schön. Anschliessend besuchte ich eine der Hauptsehenswürdigkeit von Sapporo, den Clock Tower und anschliessend ging es noch zum Snow Festival um es bei Nacht zu besichtigen. Relativ müde ging es Richtung Airport wo sich mein Hotel befand. Das erste Mal seit meiner Abreise ein eignes Zimmer und eine richtige Heizung. Alles etwas ungewohnt nach fast 1.5 Wochen im Schlafsaal, vor allem das Wort Heizung kannte ich nicht mehr und so stellte ich als erstes das Gerät aus. Lustig war es auch abends in den Bildern des Tages das Sapporo Snow Festival zu sehen.

Für alle die wissen wollen, wie einige meiner besuchten Reiseziele im Sommer aussehen, werft doch mal einen Blick in diesen Blog von einem Freund http://www.tabimonogatari.net/topics/reisen/japan-2014/

Zum Schluss nochmal ein paar Impressionen vom Snow Festival, es war auch kulinarisch sehr interessant. Pommes mit Schokosauce sind ausgezeichnet.

My last full day was picked again with Highlight. First of all I visisted in the morning again the famous snow Festival to see the sculptures without the crowd and after I went to the concert of Hatsune Miku. I really enjoyed the concert and it was a great spectacle, I enjoyed it a lot. After the concert I visited the Hatsune Miku Café from outside and made a turn with the Big wheel. It was great to get the view to all the Ski resorts in the Surrounding. After the concert I visited the Snow Festival by night before I went to my hotel at the airport. It was pretty unusual to get a own room and a heater as well. But as I had to get up in the morning, it was great being close to the airport.

http://www.tabimonogatari.net/topics/reisen/japan-2014/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s