Takayama

Das Aufstehen war hart, ich hatte eine Nacht in einem typisch japanischen Haus verbracht. Das heisst mit Matratze auf dem Boden und ohne Heizung nur mit Bettflasche. Die Aussentemperatur betrug n -4 Grad und die Fenster waren aus Papier. Der erste Griff morgens war somit zum Heizer, damit das Aufstehen halbwegs erträglich war. (jetzt gibt es die Erklärung für den beheizten WC Sitz) Mein Bett

Anschliessend ging es morgens direkt zum Matsumoto Castle, welches ich in der Nacht zu vor von aussen besichtigte. Man konnte die gesamten 6 Stockwerke hochlaufen, teilweise über steile Treppen. Oben hat man einen guten Ausblick über die japanischen Alpen.

Nach der Schlossbesichtigung ging es weiter zu einer der ältesten Schulen in Japan. Interessant war die Schulzimmer Bestuhlung und die Heizung ist wie heute üblich ein Ofen.

Zurück beim Bahnhof ging es per Bus über die japanischen Alpen nach Takayama. Die fahrt war sehr interssant über die Berge und man sogar unterwegs am Strassenrand Affen.

leere Skipisten AffenTakayama hat mir sehr gut gefallen, es hat sehr viele alter Häuser dort. Das Regierungsgebäude hab ich mir angesehen und dabei gesehen, wie offen man in Japan mit der Natur lebt und auch der Kälte. Die Stadt lohnt sich einfach nur mal zum durschlendern.

Zum Nachtessen bin ich auf Empfehlung um Hostel in ein mini Restaurant mit 6 Plätzen gegangen. Die Karte nur auf Japanisch und so hab ich einfach mal das teuerste bestellt. Hida Beef ist die lokale Spezialität und ich bekam das Rindfleisch auf einer Art Tischgrill zum selbst zubereiten, war sehr lecker und für 8 Schweizer Franken war absolut super.

Nachtessen Menukarte

Damit de Abend nicht allzu lang wird, hab ich anschliessend noch das Museumsdorf besucht, war wunderschön die beleuchten Häuser.

Today it was hard to get up. I was sleeping in typical Japanese House. What mean, windows out of Paper and no heating. So the first thing was putting on the electric heater and make to room a little warmer. First I visited Matumoto Castle and after on of the oldest school in Japan. It was pretty nice walking around all these places without tourist. After crossing the Japanese Alps. I arrived in Takayama where I enjoyed walking around the old city. For Dinner I had something like a swiss table grill with Hida Beeef, the local specialty. After that I went to the Hida Folk Muesum and saw the beautiful village with lights. Absolutely great.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s